Sie befinden sich hier:

Überwinterung als Raupe


Raupe des Großen Schillerfalters am 15.1.2013


Raupe des Kleinen Eisvogels im Hibernarium vor der Überwinterung 25.10.2010

In Rheinland-Pfalz überwintern 64 (von 108) Tagfalterarten als Raupe.

Das sind ca. 60% aller Tagfalter und damit die überwiegende Mehrheit. Zu diesen Arten gehören zahlreiche Edelfalter (z.B. viele Perlmutterfalter und Scheckenfalter), aber auch zahlreiche Bläulinge (z.B. viele Feuerfalter) und viele Augenfalter.

Drei Wanderfalter überwintern in Rheinland-Pfalz ebenfalls gelegentlich als Raupe: Admiral, Kleiner Perlmutterfalter und Wander-Gelbling.

Die vollständige Liste aller Tagfalter, die in Rheinland-Pfalz als Raupe überwintern, steht hier zum Download bereit.

Nur 13 der 64 Arten, die als Raupe überwintern sind aktuell deutschlandweit nicht gefährdet oder stehen nicht auf der Vorwarnliste. In Rheinland-Pfalz sogar nur 12 Arten. Die Überwinterung als Raupe ist also offensichtlich statistisch weniger erfolgreich als die Falter-Überwinterung oder die Puppen-Überwinterung, aber minimal günstiger, als die Überwinterung als Ei, solange man nur diesen Aspekt berücksichtigt.

Die Überwinterung als Raupe erfolgt sehr unterschiedlich. Manche Arten, wie z.B. der Kaisermantel, überwintern als frisch geschlüpfte Raupe ohne Nahrungsaufnahme in der Rinde von Bäumen. Vier Ameisen-Bläulinge überwintern als Jungraupen unterirdisch in den Ameisennestern. Die Raupen der Eisvögel bauen sich Überwinterungsquartiere (Hibernarien) aus Blättern zur Überwinterung. Die Raupen der Schillerfalter überwintern frei und ungeschützt auf Zweigen von Bäumen. Zahlreiche Feuerfalter und Bläulinge, sowie einige Perlmutterfalter und viele Augenfalter, überwintern als Jungraupen in der Streuschicht am Boden.



Ihre Spende hilft.

Besuchen Sie den Schmetterlings-Erlebnispfad



Der BUND hat im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum Bad Sobernheim den ersten deutschen Schmetterlings-Erlebnispfad errichtet. Er lädt Jung und Alt dazu ein, die Welt der bunten Insekten interaktiv und mit allen Sinnen zu erkunden Mehr...

Paradies für Rüsseltiere

Willi Wanstschrecke

Der BUND Bingen nahm die Landesgartenschau zum Anlass, auf den Verlust vieler Schmetterlingsarten aufmerksam zu machen und legte einen besonders schmetterlingsfreundlichen Mustergarten an. Mehr...

Suche

Metanavigation: