Sie befinden sich hier:

Überwinterung als Ei


Ei des Nierenfleck-Zipfelfalters an Schlehe am 12.1.2002 in Bingen

In Rheinland-Pfalz überwintern nur 18 (von 108) Tagfalterarten als Ei:

Apollo, Feuriger Perlmutterfalter, Mittlerer Perlmutterfalter, Brombeer-Perlmutterfalter, Mädesüß-Perlmutterfalter, Dukatenfalter, Blauer Eichenzipfelfalter, Geißklee-Bläuling (Argus-Bläuling), Kronwicken-Bläuling, Ginster-Bläuling, Silbergrüner Bläuling, Kleiner Schlehen-Zipfelfalter, Brauner Eichenzipfelfalter, Pflaumen-Zipfelfalter, Kreuzdorn-Zipfelfalter, Ulmen-Zipfelfalter, Nierenfleck-Zipfelfalter und der Weißbindige Mohrenfalter.

Nur drei Arten, die als Ei überwintern sind aktuell deutschlandweit nicht gefährdet oder stehen nicht auf der Vorwarnliste. In Rheinland-Pfalz sogar nur eine Art. Die Überwinterung als Ei ist also offensichtlich weniger erfolgreich als die Falter-Überwinterung oder die Puppen-Überwinterung, wobei natürlich auch noch weitere Faktoren zu berücksichtigen sind.



Ihre Spende hilft.

Besuchen Sie den Schmetterlings-Erlebnispfad



Der BUND hat im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum Bad Sobernheim den ersten deutschen Schmetterlings-Erlebnispfad errichtet. Er lädt Jung und Alt dazu ein, die Welt der bunten Insekten interaktiv und mit allen Sinnen zu erkunden Mehr...

Suche

Metanavigation: